Editor Plugins

Der eingebaute Praat-Skript-Editor ist bestens geeignet für schnelle Skripte zwischendurch. Für die Entwicklung komplexer Skripte lohnt sich jedoch der Blick auf einen aus­gewachsenen externen Editor. Solche Code-Editoren, wie z.B. Notepad++ (Windows), TextMate/TextWrangler (Mac), Kate/Gedit (Linux) oder Sublime Text (Windows, Mac, Linux), bieten Funktionen, die das Entwickeln produktiver und komfortabler machen, wie z.B.

  • farbige Syntax­hervorhebung
  • automatische Verv­oll­ständigung
  • automatische Ein- und Ausrückung
  • Einfalten von zusammen­gehörigem Code
  • Multi­selektion
  • gleich­zeitiges Editieren mehrerer Zeilen
  • Makros

und manches mehr. Viele dieser Funktionen sind sprach­abhängig, d.h. um mit solchen Editoren sinn­voll Praat-Skripte ent­wickeln zu können, muss man ihnen zunächst mit­hilfe von Plugins die Eigen­heiten der Praat-Skript-Sprache bei­bringen. Genau das ist die Auf­gabe der im fol­gen­den auf­gelisteten Plugins.

Sublime Text Plugin

Mein Plugin für den Editor Sublime Text 3 bietet:

  • Kommentarerkennung
  • Definitionen für automatisches Ein- und Ausrücken
  • ein paar Code-Schnipsel (mehr Code-Schnipsel gibt es in Mauricio Figueroas Plugin oder man baut sie sich einfach selbst)
  • farbige Syntax­her­vor­hebung (gemäß der aktuellen Syntax seit Praat 5.3.63; ältere Syntax­versionen werden auch weit­gehend unter­stützt)
  • Definitionen für Code-Faltung
  • ein an­ge­passtes, für die Praat-Syntax opti­miertes Solarized Light Theme
  • ein einfaches Build-System

Das Build-System ist eine Spezialität von Sublime Text und er­möglicht es, Praat-Skripte inner­halb von Sublime Text zu starten, um sie ganz normal inner­halb von Praat aus­zu­füh­ren, d.h. man muss die in Sublime Text ent­wickel­ten Skripte nicht erst in den Praat Skript-Editor kopieren, um sie dann aus­zu­führen, sondern drückt einfach in Sublime Text die Standard­tasten­kom­bi­nation für Build-Systeme (ctrl-B bzw. cmd-B). Diese Tasten­kom­bi­nation aktiviert Praat und führt das aktuell in Sublime Text editierte Skript aus – sehr bequem! Einzig form..endform funktioniert auf diese Weise nicht. Solche Skripte müsen im Skript-Editor aus­ge­führt werden oder man ver­wendet statt­dessen beginPause..endPause (was außer­dem noch flexibler und ‚moderner‘ ist als das etwas an­ge­staubte form..endform).

So sieht ein Praat-Skript in Sublime Text mit aktiviertem Praat-Plugin aus:

Sublime Text screenshot

Eine Auto-Ver­voll­stän­digung für Praat-Befehle finde ich nicht besonders hilf­reich, daher fehlt eine ent­sprech­ende Defi­ni­tion in meinem Plugin (Auto-Ver­voll­stän­digung von Varia­blen­namen finde ich dagegen sehr sinn­voll, aber das ist ohne­hin in Sublime Text ein­gebaut). Wer das möchte, kann die Datei Praat.sublime-completions von Mauricio Figueroas Plugin nach Packages/Praat/ kopieren oder gleich dessen Sublime-Plugin verwenden. Das bietet außer­dem mehr Code-Schnippsel, aller­dings kein Build-System. Mein Build-System kann aber ein­fach in Mauricios Plugin inte­griert werden (die Dateien Praat.sublime-build, runPraatScript.sh sowie runPraatScript.bat aus meinem Plugin-Ver­zeich­nis in seines kopieren – fertig).

Download und Installation

Hier können Sie das Sublime-Plugin als zip-Archiv herunter­laden:

v0.4 (2017-01-31)

Um das Plugin zu installieren, ent­packen Sie das zip-Archiv in das Packages-Ver­zeich­nis Ihrer Sublime-Installation. Damit das Build-System funktio­niert, benötigen Sie außer­dem noch das sendpraat-Hilfs­programm. Legen Sie das sendpraat-Programm irgen­wo ab, wo es Sublime Text finden kann (unter Mac/Linux z.B. in /usr/local/bin/) oder passen Sie im Plugin die Pfade zu sendpraat an. Navi­gieren Sie dazu in das Plugin-Ver­zeich­nis (Packages/Praat/) und er­gänzen Sie den Pfad zu sendpraat in den folgenden Dateien:

  • Mac- und Linux-Nutzer: runPraatScript.sh
  • Windows-Nutzer: runPraatScript.bat

Plugins von anderen Entwicklern

Von José Joaquín Atria gibt es eine Language Definition für Kate. Mauricio Figueroa entwickelt ebenfalls ein Plugin für Sublime Text. Stefano Coretta hat Mauricios Plugin in ein Language Package für Atom konvertiert. Notepad++ wird von Scott Sadowsky mit Syntax High­lighting versorgt. Und es gibt ein Syntax File für Vim von Mart Lubbers. Ace, ein in Java­Script geschrie­bener Editor, der in Webseiten ein­gebettet werden kann, be­herrscht auch Syntax High­lighting für Praat.

Unvollständige, veraltete Plugins

Mit den fol­gen­den Pugins können die jewei­ligen Editoren die Syntax von Praat-Skripts farb­lich hervor­heben. Die Plugins für Text­Wrangler und jEdit sind eher rudi­mentär, aber durch­aus brauch­bar. Die Plugins für Text­Mate funktio­niert am besten und er­möglich z.B. auch code folding. Alle Plugins dürfen be­liebig kopiert, ver­ändert und weiter­gege­ben werden, sind ohne Gewähr und werden von mir nicht mehr weiter­entwickelt.